Berlintrip (fiktives Tagebuch / Veronika-Reihe)

Liebes Tagebuch,

dieses Wochenende war ich nun als Frau in Berlin unterwegs

Veronika hatte Karten für ein klassisches Konzert in Berlin am Samstag gewonnen. Also wollte sie nach Berlin … wenn sie schon Karen gewonnen hat … sind ja nur rund 600 km.

Veronika fand ein Doppelzimmer für 50€ die Nacht in einer Jugendherberge …“Im Doppelzimmer ist es einfacher für Julie“ O-Ton Veronika und buchte und eine günstige Zugfahrt für Freitag hin und Sonntag zurück … wenn dann wollten wir schon was von der Stadt auch sehen

Ich wusste, dass sie mich nur als Julie mitnahm … und ehrlich gesagt wurde es fast schon Normalität als Frau mit Veronika unterwegs zu sein.

Ich entschied mich wie meistens für Röcke – leider sieht mein Hintern in Hosen nicht so toll aus … das meint sogar Vroni – Tops, Shirts mit V-Ausschnitt, eine leichte Jacke und Pulli zwei paar Ballerina und Sandaletten und elegante Pumps fürs Konzert … und eine Unmenge an Kosmetika.

Wir hatten Glück und bekamen eine schönen Platz und packten erst einmal unsere Pikkolos aus. Wir ratschen, hörten Musik und hatten eine Menge Spaß auf der Fahrt … ich weiß nicht ob jemand gemerkt hat, dass ich ein Mann bin … aber mir war … nein mir ist es inzwischen egal … ich weiß ja dass ich eine Frau bin!

Als wir ankamen sind wir gleich zu der Herberge und haben eingecheckt … ich habe nicht darangedacht, dass man dabei seinen Ausweis vorlegen muss! … war zwar etwas komisch auch die Blicke hat aber dann doch gut funktioniert.

Wir haben uns dann frisch gemacht und haben uns die Stadt angeschaut … ist wirkliche eine interessente und vielseitige Stadt.

Wir sind dann heim, geduscht und uns fürs Berliner Nachtleben fertig gemacht. Wir haben zuerst in einer Kneipe was getrunken … wo uns tatsächlich zwei Jungs angebaggert haben!

Danach sind wie tatsächlich ein einen Club rein gekommen und haben die ganze Nacht getanzt und gefeiert … es war einfach herrlich … ich habe mich sooo frei …

Um drei Uhr nachts haben wir und dann ein Taxi zur Jugendherberge gegönnt und bis mittag geschlafen.

Wir haben uns dann noch ein paar Sachen in der Stadt angeschaut und geshoppt – wir haben uns beide kleine elegante Clutch gekauft.

Wir sind dann zurück und haben uns schick für das Konzert gemacht. Veronika hat ein hinreißendes Kleid – sowas hätte mir nie gepasst – und elegante offen High Heels. Ich entschied mich für einen rosefarbenen Rock mit Pailletten, passendes Bluesentop mit kleinem V-Ausschnitt und elegante Pumps mit einem kleinen Absatz … ich fand wir sahen einfach bezaubernd aus … die tollsten Frauen auf der Welt 🙂

Das Konzert war wirklich schön und zum träumen angeregt.

Am Sonntag sind wir dann nach dem Mittagessen mit dem Zug wieder nach Hause gefahren … ein sehr schönes Wochenende und ich als die Frau die ich bin … ein Traum

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s