Liebesnacht mit Schwager (fiktiver Tagebucheintrag)

Ich habe ja schon länger gemerkt, dass ich in Sebastians Bruder Karsten verliebt bin.

Jedes Mal, wenn wir uns auf einem Familientreffen gesehen habe, spürte ich dieses kribbeln im Bauch. Lange wollte ich es nicht wahr haben … bis ich mir eingestand, dass ich in meinen Schwager verliebt bin!

Ich suchte immer seine Nähe und berührte in immer wieder leicht, und ich hatte das Gefühl das es ihm auch so ging … schrieb diesen Gedanken aber dann eher meinem Wunsch als der Realität zu.

Wie ich mich doch täuschte! Am Samstag feierte Karsten seinen 40. Geburtstag. Natürlich waren auch Sebastian und ich eingeladen. Sebastian musste aber auf eine Geschäftsreise und konnte so leider nicht an der Feier teilnehmen.

Der Gedanke alleine auf die Feier von Karsten zu gehen erregte mich … ich hoffte auf etwas auf was ich eigentlich nicht hoffen sollte. Am Vormittag nahm ich ein langes Bad und spülte das komplette Beautyprogramm ab.

Ich zog mir meine verführerischte Unterwäsche, ein kurzes Kleid mit tiefen Ausschnitt das meine Figur besonders gut betont, halterlose Strümpfe und High Heels an.

Als Karsten mir die Tür öffnete, merkte ich wie ihm fast der Atem wegblieb!

Es war ein lustiger Abend – Karstens und meine Blicke trafen sich regelmäßig … ich konnte die Lust in seinen Augen sehen. Er suchte so oft wie möglich meine Nähe nur um mich kurz zu berühren. Jedes Mal wenn er das tat durchstreifte ein Prickeln meinen Körper.

Michaela Karstens und Sebastians einzige Schwester war der letzte Gast. Als sie und ihr Mann gingen, wollteb sie mich heimfahren. Aber ich lehnte ab und sagte, dass ich die S-Bahn nehmen und  Karsten noch etwas beim aufräumen helfen würde …  aber dazu kamen wir nicht mehr.

Kaum hatte Karsten die Haustür geschlossen riss er mich an sich und küsste mich leidenschaftlich. Ich spürte seine Hände auf meinem Hintern, Schenkeln und Brüsten …  ich glühte vor Leidenschaft und Verlange. Ich spürte wie sein Schwanz hart und ich feucht wurde und ich hatte nur noch einen Wunsch. Wir schafften es gerade noch bis zur Couch wo wir und dann leidenschaftlich liebten …

Couchlove

(Bildquelle: https://www.pinterest.ca/pin/456552480957120793/)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s